SOLO SHOW

VV_6146_D border=

"EX|I/ST/tus Plates" 11 UNIKATE

Mittwoch 5.4. 2017, 18 Uhr

Hypo Tirol Bank - Zentrale

Meranerstraße 8, Innsbruck

↓ download Einladung .pdf

"Die Ausstellung EX|I/ST/tus Plates zeigt nun 11 Bilder aus allen Schaffensphasen der Künstlerin, die noch nie zuvor gezeigt oder veröffentlicht wurden. Die Originalbilder werden am Tag der Eröffnung der Ausstellung in einem Depot verschlossen - gezeigt werden nur deren Codierung, die Zahlenbilder und Zertifikate - und erst nach Ablauf einer Laufzeit sichtbar und ausgehändigt. Das Konzept von Julie Monaco vereint die Parameter einer Preisentwicklung und Wertzunahme am zeitgenössischen Kunstmarkt mit jenen des Bankensystems."
© StefanRothleitnerContemporary – Art Consulting, Wien
↓ Pressinformation .pdf

↓ download.pdf Text von Andrea Gnam: "Anleihen an die Zukunft: Zahlenkolonnen und persönliches Orakel"

↓ download.pdf Presseartikel Wirtschaftsmagazin TREND (31-03-2017), von Michaela Knapp


------

GROUP SHOW

YOU WANT TRUTH OR BEAUTY?

Arbeiten aus der Sammlung SpallArt, Salzburg

KUNSTHALLE im Kunsthaus Nexus
Am Postplatz 1, 5760 Saalfelden
www.kunstnoll.de
Eröffnung: Freitag, 19. Mai 2017 um 20 Uhr
Dauer: 20.5.–1.7.2017 und 24.–27.8.2017
Öffnungszeiten: Do–Sa, 17–20 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
anlässlich des Internationalen Jazzfestivals Saalfelden:
Do 17–20 Uhr, Fr–Sa 11–16 Uhr, So 11–13 Uhr
Kuratoren-Führung: Samstag, 26.8.2017, 11–12 Uhr

Kurzinformation zur Ausstellung: Die Gruppenausstellung „You Want Truth or Beauty?“ mit ausgewählten Arbeiten von 24 KünstlerInnen aus der Fotosammlung SpallArt, Salzburg, beschäftigt sich mit dem Spannungsverhältnis von Wahrheit und Schönheit. Schon aufgrund der Tatsache, dass beide Begriffe relativ sind, ist die Titel-Frage absurd: Es scheint, als gäbe es nur Wahrheit ohne Schönheit bzw. umgekehrt. Dazu geht es noch um fotografische und filmische Arbeiten, die per se trügerisch sind. Was wir als „Wahrheit“ empfinden, kann schnell einmal ein Fake sein, der aber wiederum eine „Wahrheit“ in sich tragen kann. Und auch wo wir „Schönes“ im (Un-)Wahren sehen, steckt vielfach ein Bruch – ein spannender Parcours durch eine Ausstellung, die uns auf unser subjektives Empfinden zurückwirft!

Zu sehen sind Arbeiten von: Irene Andessner (AT), Hubert Blanz (DE/AT), Sonja Braas (DE/US), Giovanni Castell (DE), Stéphane Couturier (FR), Robert F. Hammerstiel (AT), Caroline Heider (DE/AT), Dan Holdsworth, (GB), Dieter Huber (AT), Sanna Kannisto (FI) , Martin Klimas (DE), Daniel Leidenfrost (AT), Michail Michailov (BU/AT), Michael Michlmayr (AT), Julie Monaco (AT), Bernd Oppl (AT), Klaus Pamminger (AT), Lois Renner (AT), Liddy Scheffknecht (AT), Werner Schrödl (AT), Rudolf Strobl (AT), Jutta Strohmaier (AT), Thomas Struth (DE) und Robert Zahornicky (AT)


------

Lightness and Matter. Matter and Lightness

Kuratiert von Brigitte Kowanz & Peter Kozek

Kunstraum NOE, Vienna

Herrengasse 13, A-1010 Wien

Opening: 16.02.2017, 19.00 Uhr

BEGRÜSSUNG Christiane Krejs

Einleitende Worte Eva Maria Stadler

www.kunstraum.net